Die Strecke

Die Geschichte

Die Strecke Waldheim-Kriebethal (Streckenkürzel WK; Streckennummer 6627) wurde am 15.12. 1896 offiziell eröffnet und wurde in erster Linie für die Papierfabriken der Firma Kübler & Niethammer in Kriebethal, mit entsprechender finanzieller Beteiligung derselben, konzipiert. Der Bau entlang des steilen Hanges des Zschopautales war sehr aufwendig und erforderte eine große Stützmauer und drei Stahlfachwerkbrücken, eine über den Sauergrasbach und zwei über die Zschopau im direkten Umfeld der Papierfabriken.

Wenn Sie sich näher zur Streckengeschichte informieren wollen, verweisen wir Sie gerne an die Seite Sachsenschiene

Gegenwart und Zukunft

Rauschenthalbahn e. V. [-cartcount]