Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen über die Arbeit unseres Vereins. Alle Projektfortschritte werden kurz angesprochen, ausfürliche Meldungen jedoch entnehmen Sie bitte den jeweiligen Projektseiten. Die Gegenwart ist oben.

Arbeiten im März

Im März ging es endlich mit unserem Vierachser voran. Die Drehpfannen wurden eingeschweißt und die Kupplungen für den Betrieb mit Kuppeleisen vorbereitet. Näheres siehe Vierachser

Desweiteren gab es ja wieder einmal Stürme, weshalb wieder zwei Bäume auf unsere Strecke gestürzt sind. Notdürftig wurde schon das Schwerwiegendste beseitigt, da auch unsere lieben Nachbarn betroffen waren.

Arbeiten im Januar

Im Januar hat sich einiges getan, so konnten bei unserem Vierachser die Drehpfannen probeweise montiert werden und natürlich wurde dann auch gleich eine Probefahrt gemacht. Näheres Siehe Vierachser

Außerdem wurden bei unserer Ns2f die Zylinder demontiert, dass diese in den nächsten Wochen wieder aufgearbeitet werden und die Lok dann hoffentlich dieses Jahr wieder einsatzfähig ist. 

Bei unserer Ns3 wurde die rechte Kuppelstange demontiert, um das vordere Öllager aufzubohren (dieses wurde mal notdürftig repariert, hat aber seitdem kein passendes Gewinde für einen Verschlußstopfen) und dann ein passendes Gewinde reinzuschneiden. Dabei sind uns einige Abnutzungen und Schäden an den Lagerbuchsen aufgefallen, die wohl im Laufe dieses Jahres repariert werden müssen. Angesichts des schönen Winterwetters dieses Jahr war der Schmerz besonders groß, keine Fahrt mit der Lok im Schnee durchführen zu können, was aber ohne einen richtigen Sandkasten bis auf Weiteres auch unterbleiben muss. 

Zum Schluss noch ein paar Winterimpressionen.

Arbeiten im Dezember

Im Dezember ging es am Bau des Kleinen Personenwagens voran. Am Rahmen der Drehgestelle wurde notwendiger Platz für die Drehpfannen geschaffen.

Arbeiten im November

Im Nachgang des Bahnhofsfestes wurden weitere Schwellen im Bahnhofsbereich getauscht, unsere Weiche 3 hatte es dringend nötig.

Bei unserer Ns3 haben wir angefangen die Seitenbleche zu streichen. Im weiteren soll der Motorraum und das Führerhaus gemacht werden.

Die Arbeiten an unserem Vierachser gingen indes weiter. Die Drehpfannen wurden von überstehenden Restträgern befreit und die Drehgestelle grob vorbereitet.

Bahnhofsfest am 3. und 4. Oktober

Das diesjährige Bahnhofsfest war ein voller Erfolg. Durch unsere offenen Wagen, musste nicht so stark auf Ärosolverbreitung geachtet werden und entsprechend stellte sich eine wohltuende Normalität ein. Wir sind dankbar für den großen Zuspruch unserer Fahrgäste und sind ermutigt, unsere Öffentlichkeitsarbeit auszubauen.

Am Sonntag war noch ein Feldbahner aus dem Vogtland mit seinem Schienenmoped zu Gast.

Öffentliche Fahrten

Am Samstag den 29. August fanden von 13:00 bis 18:00 Uhr öffentliche Fahrten anlässlich des Shulanfangs statt.

Arbeiten im August

Am Samstag dem 1. August wurden im Bereich des Lokschuppens Schwellen getauscht, was auch dringend nötig war. Außerdem wurde die Konstruktion des kleinen Vierachsers nochmal überdacht und angepasst. Mitte August wurden zwei zusätzliche Träger in den Hauptrahmen eingeschweißt, um der Breite der Drehpfannen gerecht zu werden. Näheres siehe hier

Arbeiten im Juni und Juli

Im Juni wurden im Bereich des Bahnhofs einige Schwellen getauscht.

Derzeit sind wir dabei, einen vierachsigen Personenwagen auf Basis zweier Lorendrehgestelle aufzubauen. Der Rohbau ist noch Altbestand, das heißt, dass der Rahmen schon bereitsteht und die Drehgestelle für die Drehpfannen, welche wir in der ersten Juliwoche in Espenhain holten, bereit sind. Näheres siehe Kleiner Personenwagen.

Im Juli ging es bis jetzt gut mit dem Aufbau voran und wir sind jetzt daran, die Drehpfannen einzupassen. Zu näheren Informationen schauen Sie sich bitte die o.g. Seite an.

Der kleine Sitzwagen wurde inzwischen fast vollständig instandgesetzt. Der Rahmen wurde gestrichen und die Planken zugeschnitten, lackiert und angeschraubt. Das einzige Problem lag noch darin, dass er in unserer Weiche 1 immer entgleiste, wo wir noch Ursachenforschung und -behebung durchführen mussten.

 

Die Entgleisungen lagen in der etwas zu breiten Spur begründet, die Radsätze weichen um 1cm nach Außen ab. Also blieb uns nichts anderes übrig, als die Radsätze zu tauschen. Es waren noch zwei alte Radsätze mit passender Spur vorhanden und so konnten wir nach grobem Entfernen von Rost und nachfolgendem Einfetten die Radsätze einbauen und den Wagen nun für Tesfahrten freigeben.

Arbeiten im Mai

Im Mai haben wir weiterhin die Ordnung auf dem Vereinsgelände aufrechterhalten, unter anderem indem wir Stahlschrott, der sich bei uns angesammelt hatte, zum Schrotthändler gebracht haben, was auch eine kleine Einnahme für unseren Verein brachte.

 

Zu Pfingsten konnten wir wegen der Coronalockerungen endlich wieder öffentliche Fahrten an der frischen Luft anbieten, was auch auf großes Interesse und viel Zuspruch gestoßen ist. Wir danken allen Fahrgästen und der Presse für Ihr großes Wohlwollen und die vielen positiven Rückmeldungen.

Wir sind dankbar für diesen überaus wohlwollenden und passenden Kommentar!

Zu den letzten Fahrten haben wir gemerkt, dass die zwei kleinen Personenloren der Zahl der Fahrgäste nicht mehr gerecht werden. Deswegen freuen wir uns sehr, dass bei dem dritten kleinen Sitzwagen nun endlich dessen starke Verzerrungen unter großer Hilfe und Sachkenntnis eines erfahrenen Schweißers gerichtet werden konnten. Der fehlende Trittbretthalter wurde auch gleich in dem Zuge angebracht und nun können wir endlich an die Lackierung und Beplankung gehen, damit er bald einsatzbereit für das steigende Transportvolumen ist.

Rauschenthalbahn e. V. [-cartcount]